Muskeltour spendet 20.000 € zur Erforschung von Muskelkrankheiten

Bei einer feierlichen Spendenübergabe konnte der Reinerlös der Benefiz-Motorradrundfahrt vom 9. Juli 2017 in Höhe von 20.000 € zur Erforschung von neuromuskulären Erkrankungen an die Deutsche Gesellschaft für Muskelkranke e.V. gespendet werden.

(mk) Am 08. September hatte die DGM-Muskeltour zur Spendenübergabe in das Technologie Centrum Westbayern geladen. Bei der feierlichen Zeremonie wurde vom Vorsitzenden Matthias Küffner und dessen Stellvertreter Tobias Källner ein kurzer Rückblick über die vergangene Muskeltour geben. Dabei dankte Küffner allen voran dem Filmschauspieler und Sänger Wolfgang Fierek für seine jahrelange, treue Unterstützung der Veranstaltung. „Wolfgang ist von Anbeginn der Muskeltour als Leitwolf an der Spitze des Konvois und begeistert dadurch nicht nur die Zuschauer am Straßenrand, sondern auch die rund 1.200 Bikerinnen und Biker im Konvoi hinter ihm.“, so Küffner.

Zur Spendenübergabe waren zahlreiche Mitglieder und Organisationsleiter des Vereins gekommen. Unter den Ehrengästen befand sich unter anderem Frau Gebert-Löfflad (Stellv. Bürgermeisterin der Stadt Nördlingen), Ehrenmitglied Christof Öhm (Moderator bei Hitradio rt1) und Prof. Dr. Neundörfer aus Erlangen. Neundörfer ist Mitglied im Bundesvorstand der Deutschen Gesellschaft für Muskelkranke e.V. Als Neurologe hatte er sich während seiner medizinischen Laufbahn auf Menschen mit neuromuskulären Erkrankungen spezialisiert und auch zahlreiche Forschungsprojekte begleitet.

Während seiner Dankesrede wies Küffner auf die gute Kooperation mit den Städten Ellwangen und Nördlingen hin. Seit mehr als 12 Jahren gäbe es mit der Stadt Nördlingen eine hervorragende Zusammenarbeit. Frau Gebert-Löfflad erwiderte den Dank und lud die Veranstalter der Muskeltour dazu ein, gerne wieder in der Stadt gastieren zu dürfen. Schließlich erwähnte Küffner das große Engagement von Sponsoren, Autohäusern, Motoradclubs aus der Region sowie den zahlreichen Helferinnen und Helfern der Veranstaltung, ohne die dieses unglaubliche Ergebnis nicht möglich gewesen wäre.

Zum Ende der Veranstaltung übergab der Schatzmeister Daniel Rauch einen Spendenscheck in Höhe von 20.000 € an Prof. Dr. Neundörfer. Nahezu sprachlos freute er sich über dieses großartige Ergebnis. „Gerade jetzt wo die ersten medikamentösen Therapien gegen diese bisher als unheilbare geltende Krankheit entwickelt wurden, ist es wichtig die Forschung weiter voran zu treiben“, so Neundörfer. „Die Erfolge die mit der Therapie erzielt werden können, geben Hoffnung auf ein normales gesundes Leben trotz Muskelkrankheit.“, so Neundörfer weiter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*