Therapie gegen Muskelkrankheit endlich verfügbar!

Seit vielen Jahren unterstützt der Unternehmer Max Schneller aus Ehingen den Kampf gegen neuromuskuläre Erkrankungen mit großzügigen Spenden. Jetzt ist endlich eine wirksame Therapie verfügbar.

Bild: DGM-Muskeltour, Sabine Flaig

(mk) Die Europäische Kommission hat kürzlich die Zulassung für Spinraza zur Behandlung von SMA jeden Typs und für alle Altersgruppen erteilt. Dieser Meilenstein in der Forschung wurde seit vielen Jahrzehnten von unzählig vielen Betroffenen, Angehörigen, Ärzten und Therapeuten heiß ersehnt.

Wir sind in der glücklichen Lage, dass ein Medikament nach der Zulassung den Patienten auch tatsächlich zur Verfügung steht. Seit Anfang Juli 2017 werden Betroffene in mehreren Kliniken behandelt. Durch dieses Medikament ist es jetzt möglich eine der zahlreichen Muskelerkrankungen zu behandeln. In fast allen Fällen ist ein Stillstand der Verschlechterung – in vielen sogar eine Verbesserung des Krankheitsbildes zu erwarten. Muskeln beginnen sich wieder zu regenerieren, das Wärmeempfinden wird verbessert und der Appetit gesteigert. Die Verbesserung des Allgemeinzustandes, der Mobilität und der Atemsituation folgern daraus. Säuglinge, die sofort nach der Diagnosestellung von SMA mit Spinraza behandelt wurden, zeigten eine nahezu unveränderte Entwicklung.

„Bereits mein ganzes Leben habe ich nicht nur auf eine Therapie gewartet, sondern durch zahlreiche Benefiz-Aktionen Geld für die Forschung zusammengetragen…“, so der Vorsitzende der DGM-Muskeltour e.V. Matthias Küffner. „Endlich gibt es mehr als Hoffnung“, so Küffner weiter.

Max Schneller, Erdbauunternehmer aus Ehingen am Ries möchte mit seiner Spende weiterhin helfen. „Es gibt noch so viele Arten von neuromuskuläre Erkrankungen, für die es noch keine Therapie gibt. Spinraza ist erst der Anfang. Es muss noch lange und intensiv weiter geforscht werden, damit Muskelkrankheiten der Vergangenheit angehören.“, betonte Max Schneller bei der Spendenübergabe am vergangenen Mittwoch im TCW, Nördlingen.

Küffner bedankte sich herzlich bei dem Unternehmer, der die traditionelle Weihnachtsspende in Höhe von 500€ seit vielen Jahren anstatt von Kundengeschenken übergibt.

Bitte unterstützen auch Sie den Kampf gegen Muskelkrankheiten durch eine Spende an die DGM-Muskeltour e.V.:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*